Fisch Beratung Mo-Fr. 10:30-18Uhr: 04926-90 95 7 18

Bestellen Sie bis 12Uhr, Lieferung am nächsten Tag bis 12Uhr
11,90EUR Versandpauschale

Nordsee Schollen

Nordsee Schollen

Die Nordsee Schollen, auch Goldbutt oder Flunder genannt, ist der bei uns bekannteste und wichtigste Vertreter der Plattfische. Wegen ihres bevorzugten Lebensraums am Meeresboden wird sie den Grundfischen zugerechnet. Die zarte „Maischolle“ ist bei Fischkennern besonders beliebt. Wie der Name schon sagt, können diese im Mai gekauft werden.

Einige wichtige Eckdaten zu Nordsee Schollen:
Eine weibliche Scholle kann bis zu einer halben Million Eier ablegen. Hauptnahrung der
Jungtiere sind kleine Würmer und Krebse. Ausgewachsene Schollen leben von Garnelen, Krabben und kleinen Muscheln. Die Durchschnittslänge einer erwachsenen Scholle beträgt zwischen 25 und 40 cm; maximal können
sie 95 cm Länge und 7 kg Gewicht erreichen. Das höchste Alter einer gefangenen Scholle betrug 50 Jahre. Die Oberseite des platten, ovalen Fischkörpers variiert je nach Untergrund in den verschiedensten Brauntönungen mit hell- bis dunkelroten Flecken/Punkten. Die Unterseite ist weiß. Hauptverbreitungsgebiet ist die Nordsee, der Skagerrak, Kattegat, die Beltsee und die westliche Ostsee bis etwa zur Linie Gotland-Danzig. Es werden ausschließlich Rollengeschirre eingesetz um den Untergrund zu schonen. Zudem lassen diese Geschirre den Abstand des Netzbalkens zum Untergrund Jungfischen Fluchtmöglichkeiten offen. Für den Schollenfang
sind eine Mindestfischgröße von 25 cm und eine Mindestmaschenweite des Netzes von 100 mm vorgeschrieben.